Aktuelles

22.09.2016 – Erster Workshop BIG-Gebäudeautomation

Am 22.09.2016 fand bei der Firma Schlenter GmbH & Cie. KG, die ihre Produktion in ein moderneres Gebäude verlagern will, der erste Workshop des damit einhergehenden BIG-Projektes statt. Im Rahmen dieses Projekts wird eine bedarfsabhängige und innovative Gebäudeautomation in Produktionsstätten entwickelt. Zunächst erfolgte einer Begehung der derzeitigen Produktionshalle. Hierbei wurden anhand des realen Produktionsumfeldes die Definition der Einflussmöglichkeiten und Anforderungen an die zu entwickelnde Gebäudeautomation für die neue Fertigungshalle definiert. Anschließend wurden die Ergebnisse von im Vorfeld getätigten Literaturrecherchen bezüglich der Thematik im Rahmen einer Präsentation zusammen mit allen Projektteilnehmern kommuniziert und mittels eines Brainstormings weiterentwickelt. Zuletzt fand eine Besichtigung der neuen Produktionshalle statt. Dabei wurde eine Bestandsaufnahme für zukünftige Validierungsmaßnahmen der Projektergebnisse aufgenommen. Die von allen Projektpartnern gewonnen Erkenntnisse sind für die weitere Bearbeitung des Projekts sehr nützlich und unterstreichen den Erfolg des Workshops. Ein besonderer Dank gilt allen an der Organisation beteiligten Personen.

04.07.2017– zwei Workshop BIG - Gebäudeautomation

Am 04.07.2017 fand bei der Firma SYS.TEC das zweite Projekttreffen des BIG-Projektes statt, das die Regelungsstrategie von Arbeitspacket 2 betrifft. Im Rahmen dieses Workshops wurde zunächst der bisherige Projektfortschritt seitens aller Teilnehmer bewertet. Anschließend wurde über die nächsten Aufgaben und Arbeitspakete beraten. Im Mittelpunkt einer intensiven Diskussion standen hierbei Auswahl und Bewertung von geeigneten Regelungsstrategien sowie Softwaremodulen für das zu realisierende Automationssystem. Auf Basis einer systematischen Analyse kann sich das Konsortium nun auf die Lösungsoptionen mit dem größten Potential konzentrieren. Der Projektpartner SYS.TEC konnte den Konsortialpartnern im Rahmen des Workshops darüber hinaus bereits ausgearbeiteter Softwareentwürfe vorführen. Weitere Termine zur Validation und Diskussion wurden angesetzt. Die von allen Projektpartnern gewonnen Erkenntnisse sind für die weitere Bearbeitung des Projekts ausgesprochen hilfreich und unterstreichen den Erfolg des Projekttreffens. Ein besonderer Dank gilt allen an der Organisation beteiligten Personen.

 

26.10.2017 Erstes Meilensteintreffen BIG – Gebäudeautomatisierung

Am 26.10.2017 hat das erste Meilensteintreffen des Projektes BIG in den Hallen von Schlenter stattgefunden. Das Erreichen des ersten Projektmeilensteins zeigt einen besonders entscheidenden Teilerfolg, da es Zeichen für die wesentliche Machbarkeit des laufenden technischen Projektes und für die erfolgreiche Orientierung der Teilnehmer innerhalb des Projektes ist. Dem Meilensteintreffen lagen vorwiegend der Rückblick auf den bisherigen Projektfortschritt zugrunde, sowie die Diskussion der anstehenden Aufgaben. Der zweite wichtige Bestandteil des Meilensteintreffens war die an die Diskussion anschließende Hallenbegehung bei Schlenter. Das Ziel der Begehung war es, die bereits installierte Sensorik zu besichtigen und erste Realdatenmessungen zu begutachten.

Als ein großer Teilerfolg des bisherigen Projektstandes sei an dieser Stelle die Installation der Sensorik genannt, durch die Temperatur-, Feuchtigkeits- und weitere relevante Umgebungsdaten gemessen werden. Die gemessenen Daten werden später in die noch zu entwickelnde Software eingespeist. Zudem ist die ebenfalls vorangeschrittene Entwicklung eines Wetter-Prädiktors erwähnenswert, da dieser über den Projekterfolg entscheidet. Für das reibungsfreie Funktionieren der gesamten Automatisierungslösung sind Zuverlässigkeit und Präzision der installierten Sensorik sowie des Prädiktors unabdingbar.

Dadurch, dass alle Partner vertreten waren, konnte ein umfassendes Bild des aktuellen Projektstandes ermittelt und beurteilt werden. In diesem Sinne bedanken wir uns für herzlichst bei allen Projektteilnehmern für Fleiß und Motivation bis hier hin und in Zukunft.